Gefilztes für den Jahreszeitentisch

Vor vielen Jahren besuchte ich gute Freunde, die ich einige Zeit nicht gesehen hatte. In ihrem Wohnzimmer gab es nun ein Eckchen mit einem kleinen Tisch auf dem zwischen Wurzeln und Tüchern eine kleine alte Dame stand. Sie wurde begleitet von kleinen braunen Wurzelkindern, irgendwie erinnerte mich das an ein Buch aus meinen Kindertagen.

Und so war es dann auch. Für das erste Motiv des Jahreszeitentisches, dass mir begegnete, stand das Buch „Etwas von den Wurzelkindern“ von Sibylle von Olfers, Pate. Ich habe mich in diese Mutter Erde und ihre Wurzelkinder sofort verliebt.

DSC_0209

Später, als ich dann eigene Kinder hatte, habe ich selbst einen Jahreszeitentisch eingerichtet. Er veränderte sich zwar im Laufe der Jahre und mit dem Alter der Kinder, dennoch ist er ein fester Bestandteil unseres Familienlebens. Jede Jahreszeit, jedes Jahresfest kann hier abgebildet werden, die Kinder können miterleben und mitarbeiten, umgestalten, sammel, werken und sich freuen über jede Veränderung.

DSC_0274schneewittchen2

Ich möchte Sie mit meinen Märchenwollefiguren und gefilzten Arbeiten einladen, diese aus der Waldorfpädagogok stammende Idee, aufzugreifen und nach Ihren eigenen Inspirationen weiter zu gestalten. Meine Figuren und Landschaften sind aus Märchenwolle gearbeitet. Ich filze, arbeite aber auch mit Lege- und Wickeltechnik. So bleiben die Figuren leicht und luftig, was der Märchenwolle besonders gut entspricht.

DSC_0233

Hier könnt ihr einfach mal durchblättern – es gibt so viele Ideen für den Jahreszeitentisch: